zurückProdukt-News-Archiv: Neue Anrede "Familie" und "Firma"

26.08.2013: Neben "Herr" und "Frau" gibt es ab sofort zwei weitere Anrede-Formen: "Familie" und "Firma". Damit können Sie E-Mail-Adressen gezielt ansprechen, die nicht unbedingt mit einer eindeutigen Person verbunden sind. Bestes Beispiel sind office@-Adressen, die meistens von unterschiedlichen Personen gelesen werden.

Tipp: Wir empfehlen aber, weiterhin möglichst die beiden persönlichen Anreden zu verwenden! Denn E-Mail-Marketing ist ein Dialog-Medium - bei persönlichen Anreden fühlen sich die Empfänger nachweislich direkter angesprochen.

Überarbeiteter Anrede-Check

Passend zu den beiden neuen Anrede-Formen haben wir auch den Anrede-Check erweitert, damit dieser auch mit Firmen-Anreden umgehen kann.

Bei dem Anrede-Check geht dialog-Mail u.a. nach folgenden Regeln vor:

  • Grundsätzlich haben Personen Vorrang vor den allgemeinen Anredeformen "Firma" und "Familie": Wenn ein Nachname angegeben wurde, wird als Anrede immer "Herr", "Frau" oder "Unbekannt" eingetragen (je nach Vorname).
  • Ausnahme: Wenn als Anrede "Firma" gesetzt wurde und ein Firmenname vorhanden ist, bleibt die Anrede unverändert bei "Firma".
  • Wenn kein Vorname definiert wurde, aber eine Firma vorhanden ist, wird die Anrede auf "Firma" gesetzt.
  • Die Anrede "Familie" wird von dialog-Mail nie definiert oder verändert; sie muss immer manuell gesetzt werden.