17.12.2021

Die "Big 5" für die Kennzahlen-Interpretation

Angesichts der Fülle an möglichen Kennzahlen, die moderne E-Mail Marketing allgemein bieten, kann man leicht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. So stellt sich zwangsläufig die Frage: Welche Kennzahlen sind nun wirklich wichtig?

Auch wenn sich diese Frage naturgemäß schwer pauschal beantworten lässt, sind vermutlich die folgenden "Big 5" für viele Marketer die wichtigen Newsletter-Kennzahlen eines Mailings und sollten nach jedem Versand zumindest kurz analysiert werden:

Die "Big 5" für die Kennzahlen-Interpretation

1) Die Zustellrate gibt darüber Auskunft, wie viele Empfänger überhaupt technisch erreicht werden konnten. Die Überlegung ist simpel: Nur ein Empfänger, an den das Mail überhaupt zugestellt werden kann, hat die Chance, es zu öffnen und sich damit mit den Botschaften des Unternehmens auseinander zu setzen. Deshalb lohnt ein erster Blick auf die Bounce- bzw. die Zustellrate.

2) Die Öffnungsrate ist ein wichtiger Indikator für die Reichweite, d.h. wie viele der Empfänger sich – zumindest kurz – mit den Inhalten auseinandergesetzt haben. Wenn die Öffnungsrate niedrig ist, dann deutet das oft darauf hin, dass zum Beispiel die Betreffzeile oder der Versandzeitpunkt ungünstig waren.

3) Die Klickrate deutet auf ein konkretes Interesse der Leser an einem oder mehreren Inhalten des Newsletters hin. Denn ohne Interesse gibt es keinen Klick. Nur durch einen Klick kommt der Leser auf die Website des Unternehmens und kann sich dort mit den Angeboten beschäftigen.

4) Die Conversionrate zeigt den kommerziellen Erfolg des Newsletters an und ist meist einer der wichtigsten Kennzahlen. Denn hier erfahren Sie, ob aus interessierten Newsletter-Lesern auch echte "Kunden" gewonnen werden konnten. Konkret versteht man unter Conversions die Anzahl der Empfänger eines Newsletters, die eine bestimmte, von Ihnen definierte, Handlung ausgeführt haben (z.B. Shop-Bestellung, Gewinnspiel-Teilnahme, Folder-Download, telefonische Termin-Anfrage, o.ä.).

5) Die Abmelderate schlussendlich ist eine häufig stark unterschätzte Kennzahl, denn die Erfahrung zeigt, dass sie ein sehr guter Indikator für die langfristige (!) Relevanz eines Newsletters für die Leser ist. Denn die mangelnde Attraktivität der Inhalte ist normalerweise der Hauptgrund für Abmeldungen.

Tipp: Die ersten vier Phasen kann man wunderbar in einer Funnel- (Trichter-) Darstellung abbilden um anzuzeigen, in welcher Phase noch am meisten Optimierungsbedarf besteht!

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Dann verpassen Sie keinen mehr! Die interessantesten Neuigkeiten aus dem Markt, aktuelle Trends, neue Whitepaper oder E-Mail Marketing Best Practices: Rund 1x/Quartal bekommen Sie die besten Artikel kostenlos in Ihre Inbox, wenn Sie einfach unseren Newsletter lesen.

Kuvert