zur Übersicht dialog-Mail unterstützt auch "diverse" Geschlechter

dialog-Mail unterstützt auch "diverse" Geschlechter

19.01.2023: Ab sofort bietet dialog-Mail die Möglichkeit, neben einer männlichen und weiblichen Anrede auch divers, inter, offen oder beliebige andere Anreden zu definieren. Damit steht es jedem Kunden frei, welche Optionen für das Geschlecht (und damit die Anrede) er seinen Empfängern (m/w/d) anbieten möchte.

Wir haben uns dabei bewusst für eine größtmögliche Flexibilität entscheiden: Im Grunde ist jeder beliebige Text nun als Anrede speicherbar. Das kann "divers", "inter", "offen", "X", "nicht-binär" oder jeder beliebige andere Text sein.

In den Auto-Formularen (die von dialog-Mail automatisch generiert werden) gibt es ab sofort für das Feld "Anrede" neben Herr/Frau/Familie/Firma mit "Divers" eine neue zusätzliche Option; bei den Powerformularen können bei den Einstellungen für das Feld Anrede auch andere Optionen angeboten (und auch nicht angeboten) werden.

Das Geschlecht ist nach wie vor für jeden Empfänger getrennt speicherbar. Unverändert kann außerdem unabhängig von der Anrede für jeden Empfänger optional auch eine individuelle Grußzeile festgelegt werden (z.B. "Lieber Peter" oder "Hi there!")

Hinweis für dialog-Mail Kunden: In den Einstellungen»Grusszeile können Sie festlegen, wie Empfänger angesprochen werden sollen, die weder Herr, Frau, Firma noch Familie als Anrede definiert haben (oder für die gar keine Anrede festgelegt wurde). Dafür gibt es die Option "Divers / Neutral".