zurückE-Mail Blog: Verknüpfung von E-Mail und Shops - Ein Beispiel

12.05.2011: Sie möchten, dass Ihre Newsletter-Leser mit einem Klick in dem Mailing ein Produkt in den Warenkorb Ihres Webshops legen können? Oder Sie würden gerne persönliche Gutscheine erzeugen - wo beispielsweise der Name des Empfängers direkt im Gutschein eingebunden ist?

Eine solche Verknüpfung zwischen Ihrem Newsletter und einem System auf Ihrer Website (z.B. ein Webshop) muss nicht unbedingt wahnsinnig kompliziert sein.

Das einzige Feature, das Ihre E-Mail Marketing Software dafür unterstützen muss, ist das Erzeugen von dynamischen URLs. Das sind Links, in die Daten des jeweiligen Empfängers eingebunden werden - so kann für jeden Empfänger ein eigener, personalisierter Link erzeugt werden.

Ein konkretes Beispiel

Dazu vielleicht ein Beispiel, das dieses Prinzip verständlich macht:

Als Link könnte in Ihrem Mailing beim "Bestellen"-Button eines Artikels folgende URL definiert werden: http://shop.firma.at/index.php?id=123&action=warenkorb

  • shop.firma.at/index.php ruft den Web-Shop auf
  • id=123 sagt dem Shop-System, um welchen Artikel es sich handelt
  • action=warenkorb definiert, was das System tun soll (hier: den Artikel in den Warenkorb legen)

(Natürlich ist der Aufbau der URL und sind die Befehle für jedes System unterschiedlich - das Grundprinzip ist aber meist dasselbe.)

Der Clou: Echte Personalisierung

Zusätzlich zu diesen Parametern könnte auch noch eine ID des Kunden übergeben werden (z.B. seine Kundennummer), also beispielsweise so:
http://shop.firma.at/index.php?id=123&action=warenkorb&kundennr=[kundennr]

Wenn nun ein Empfänger auf diesen Link klickt, würde die Software eine URL erzeugen, die für jeden Empfänger "maßgeschneidert" ist.

Beispiel: Wenn Herr Max Mayer mit der Kundennummer=7677 in einem E-Mailing auf den Link "Bestellen" bei dem Produkt "123" klickt, würde die E-Mail Marketing Software folgende URL an das Shop-System übergeben:
http://shop.firma.at/index.php?id=123&action=warenkorb&kundennr=7677

In diesem Fall weiß der Shop also, dass

  • Herr Mayer (Kundennummer 7677)
  • den Artikel "Arbeitshandschuhe" (id=123)
  • in den Warenkorb legen möchte (action=warenkorb).

und kann damit automatisch entsprechende Schritte setzen.

Fazit: Auf diese Weise kann man beide Systeme relativ einfach miteinander verknüpfen!

Dieses Grundprinzip lässt sich natürlich auch für andere web-basierte Systeme anwenden: So kann eine dynamische URL den Empfänger direkt in "seinen" Login-Bereich schicken, oder können von der Website personalisierte Gutscheine erzeugt werden - und vieles mehr. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Dann verpassen Sie keinen mehr! Die interessantesten Neuigkeiten aus dem Markt, aktuelle Trends, neue Whitepaper oder E-Mail Marketing Best Practices: Rund 1x/Quartal bekommen Sie die besten Artikel kostenlos in Ihre Inbox, wenn Sie einfach unseren Newsletter lesen.

Kuvert