zur ÜbersichtErfolgskontrolle für Ihre Anmeldeformulare

Mit dialog-Mail können Sie jede Phase des Anmeldeprozesses im Detail analysieren – mit Absprungraten, den benötigten Zeiten u.v.m.

22.11.2021: Neben interessanten Inhalten ist die Gewinnung von neuen Lesern ein wichtiger Erfolgsfaktor für jede E-Mail Marketing Strategie. Dabei spielen die Anmeldeformulare natürlich eine besonders wichtige Rolle.

Mit dialog-Mail können Sie die Effizienz der Formulare und des gesamten Anmelde-Prozesses analysieren, um auf Basis der Ergebnisse Verbesserungen vornehmen zu können. Dabei kann dialog-Mail insbesondere ausrechnen, in welcher Phase des Anmelde-Prozesses Sie die Interessenten am meisten "verlieren".

Alle Phasen der Anmeldung im Blickpunkt

dialog-Mail unterteilt den Anmelde-Prozess in verschiedene Phasen:

1) Aufrufe des Anmeldeformulars

Hier wird gemessen, wie oft das Formular durch die einzelnen User aufgerufen wurde (wobei Aufrufe des gleichen Users durch ein Cookie wieder-erkannt werden). Diese Kennzahl ist wichtig um zu erkennen, ob Ihr Formular auf Ihrer Website überhaupt ausreichend auffindbar ist.

Wenn diese Zahl nicht genügend hoch ist, sollten Sie Hinweise auf die Anmeldeseite auf Ihrer Website prominenter platzieren, die Anmeldung vielleicht in der Navigation unterbringen, Hinweise auf den Newsletter auf Ihrer Startseite oder anderen geeigneten Seiten einfügen oder sich vielleicht sogar Maßnahmen überlegen, um den Newsletter tatsächlich zu bewerben.

2) Abschicken des Anmeldeformulars

Aus der Differenz zu den Aufrufen ergibt sich die Absprungrate für das Formular. Sie sagt also aus, welcher Prozentsatz an Usern das Formular zwar aufgerufen, es aber nicht abgeschickt hat.

Dafür kann es mannigfaltige Gründe geben: Vielleicht ist das Nutzen-Versprechen nicht attraktiv genug, die Anzahl der Felder zu hoch oder es gibt zu viele Hürden (wie z.B. ein fehlender Hinweis auf den Datenschutz).

3) Öffnungen der DOI-Mailings

Wenn für eine Gruppe ein DOI (double Opt-in) Anmeldeverfahren eingestellt wurde, dann müssen die User im nächsten Schritt das DOI-Mailing öffnen, um den Verifizierungs-Link anklicken zu können. Aus der Differenz zwischen den Usern, die das Formular abgeschickt und das DOI-Mailing geöffnet haben, ergibt sich die Absprungrate für das DOI-Mail. Sie gibt also darüber Auskunft, welcher Prozentsatz an Usern das Formular zwar abgeschickt, das DOI-Mail jedoch nicht geöffnet hat.

Eine Möglichkeit für die Optimierung ist es, auf der "Danke-Seite" (die Bestätigungsseite, die nach dem Abschicken des Formulars aufgerufen wird) deutlich auf den weiteren Prozess – also das kommende DOI-Mail! – hinzuweisen.

4) Abschlüsse des DOI

Aus der Differenz zu Phase 3 ergibt sich die Absprungrate für die DOI-Bestätigung. Sie sagt also aus, welcher Prozentsatz an Usern das DOI-Mail zwar geöffnet, den Bestätigungs-Link aber nicht angeklickt hat.

Ein wenig zufriedenstellender Wert deutet darauf hin, dass sich manche User die Anmeldung im letzten Schritt doch "noch einmal überlegt haben". Das könnte man minimieren, indem beispielsweise in dem Mail-Text nochmals kurz auf die Vorteile des Newsletters hingewiesen wird.

5) Abschlüsse der Anmeldung

In der letzten Phase wird erfasst, ob sich der Empfänger erfolgreich anmelden konnte. Denn es könnte sein, dass zum Beispiel aufgrund eines Anmelde-Limits eine Anmeldung nicht möglich war. In so einem Fall könnte man überlegen, das Limit zu entfernen oder zu erhöhen.

 

100% DSGVO-konform

Bei dialog-Mail wird das Thema Datenschutz groß geschrieben, daher ist auch diese Funktion 100% DSGVO-konform: Es werden keinerlei personenbezogene Daten gesammelt, die Analyse erfolgt ausschließlich mit aggregierten Daten.

 

Die Gesamtverlustrate wird aufgeschlüsselt

Mit dieser Kennzahl erfahren Sie, wie viele Empfänger (in Prozent) Sie in dem gesamten Anmeldeprozess verloren haben.

Über die Trichter-Analysen der Phasen wird diese Gesamtverluste detailliert aufgeschlüsselt, Sie erfahren also, in welcher Phase die User am ehesten abspringen und den Anmeldeprozess verlassen. So können Sie gezielte Verbesserungen vornehmen, um die Anmeldequote nachhaltig zu verbessern.

 

Auch die Zeiten werden analysiert

dialog-Mail errechnet für jede Phase auch die durchschnittliche Dauer, die für jede Phase benötigt wird. Je nach Phase können sich hier sehr interessante Rückschlüsse ziehen lassen.

Beispiel: Wenn die Analyse ergibt, dass zwischen dem Aufruf der Formularseite und dem Abschicken des Formulars relativ viel Zeit verstreicht, dann könnte das daran liegen, dass die Anmeldeseite zu überladen und kompliziert ist (lange Texte, viele Felder). Hier könnte also eine Reduzierung der Seite zu einer Verbesserung der Anmelderate führen.

Hinweis für dialog-Mail Kunden: Sie finden die neue Analyse im Bereich Analyse»Anmeldeformulare. Wichtig: Um insb. die Aufrufe der Formulare auf Ihrer Website messen zu können, muss einmalig ein kleiner zusätzlicher Code in die Formularseiten eingebaut werden. Das geht einfach und schnell. Mehr dazu lesen Sie in den Kunden-News und natürlich im Handbuch.