zur ÜbersichtPraxis-Tipp: Anmeldung mit mehreren Rabattcodes

Praxis-Tipp: Anmeldung mit mehreren (Rabatt-) Codes

24.06.2024: Sie möchten ein Anmeldeformular gestalten, wobei die Anmelder einen optionalen (Rabatt-) Code eingeben können? Zum Beispiel um damit eine vergünstigte Teilnahme an einer Veranstaltung zu buchen oder ein rabattiertes Produkt zu kaufen? Und je nach Rabattcode soll ein anderer Preis oder ein spezieller Text angezeigt werden?

Das geht mit Dialog-Mail ganz einfach! Hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung:

 

Schritt 1: Die Vorbereitung

Legen Sie in den Einstellungen>Felder ein neues Feld „Rabattcode“ (o.ä.) an.

Danach erstellen Sie ein Powerformular, wobei Sie zunächst alle üblichen Felder einfügen (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, ggfs. Anschrift, usw).

 

Schritt 2: Das Feld für den Rabattcode

Dann fügen Sie ein weiteres Formular-Element hinzu (als normales Eingabefeld), wobei Sie das Rabattcode-Feld auswählen und als Beschriftung zum Beispiel den Text „Haben Sie einen Rabattcode? Wenn ja, geben Sie ihn bitte hier ein:“ angeben.

Das Feld sollte nicht verpflichtend sein, es sei denn, es muss zwingend ein Rabattcode eingegeben werden.

 

Schritt 3: Spezielle Info-Texte

Nun können Sie (optional) noch einen Hinweistext definieren, der für den Fall der Eingabe eines gültigen Rabattcodes angezeigt werden soll.

Dafür erstellen Sie den Hinweistext, wobei Sie auf der zweiten Seite bei den Einstellungen für dieses Element eine Bedingung definieren: „Rabattcode enthält xxx“. Anstelle von „xxx“ geben Sie entweder einen konkreten Rabattcode an (Sie können für jeden Code einen eigenen Text definieren) oder Sie geben hier eine Buchstaben-Kombination an, die in allen Ihren Codes vorkommt.

Zum Beispiel könnten Sie immer die Zeichenfolge „DSCNT_“ (kurz für „Discount“) verwenden, gefolgt von einer beliebigen Zahl. Somit brauchen Sie nur einen einzigen Hinweistext, um eine Vielzahl von Rabattcodes behandeln zu können.

Tipp: Wenn Sie auch den Fall abdecken möchten, dass entweder ein ungültiger oder gar kein Rabattcode angegeben wurde, dann ist auch das möglich: Definieren Sie einfach einen Hinweis-Text mit der Bedingung: „Rabattcode enthält-nicht xxx“.

 

Bonus-Tipp: Auch individuelle Rabattcodes möglich!

Sie können sogar bei jedem Empfänger einen individuellen (und einzigartigen) Rabattcode speichern und den Hinweistext dann anzeigen lassen, wenn der angegebene Rabattcode genau dem gespeicherten Code entspricht.

Wenn Sie den individuellen Code zum Beispiel in dem Feld „Persönlicher Rabattcode“ gespeichert haben, lautet die Bedingung für den Hinweistext: „Rabattcode ist (genau) {Persönlicher Rabattcode}“.

Der Hinweistext wird nur dann angezeigt, wenn der angegebene Code genau dem individuellen Code entspricht, der bei dem Empfänger gespeichert ist; in allen anderen Fällen wird dieser Hinweistext nicht angezeigt.