zur ÜbersichtErweiterungen der Reichweiten-Analyse

15.10.2020: Wir haben zwei wichtige Erweiterungen für die Reichweiten-Analyse umgesetzt:

Individueller Benchmark für Ihren Account

Individueller Benchmark für Ihren Account

Bei jeder Reichweiten-Analyse berechnet dialog-Mail einen Reichweiten-Index, der die Reichweite in einer einzigen Kennzahl zusammenfasst.

Das hat den Vorteil, dass Sie so einfach und schnell unterschiedlichen Listen oder verschiedene Zeiträume miteinander vergleichen können.

Damit Sie den Index noch besser beurteilen können, errechnet dialog-Mail nun automatisch auch immer einen Benchmark, also einen Vergleichswert, und zwar individuell für Ihren Account.

Dazu ermittelt dialog-Mail automatisch den Reichweiten-Index für die vergangenen 12 Monate Ihres Accounts (immer für alle Ihre Gruppen gemeinsam). Damit können Sie den Reichweiten-Index für die gewählte Liste und den gewählten Zeitraum in Relation zu diesem Benchmark für Ihren Account setzen.

Abhängig davon, welchen Zeitraum und welche Gruppe(n) Sie gewählt haben, kann der Benchmark damit einen guten Ausgangspunkt für die Interpretation der Reichweite Ihrer Auswahl bilden.

 
Verteilung der Mailing-Anzahl

Verteilung der Mailing-Anzahl

In dieser neuen Grafik wird angezeigt, wie viele Empfänger wie viele Mailings in dem Analysezeitraum überhaupt erhalten haben. 

Diese Information ist für die Interpretation der Reichweite nicht unwichtig, denn je mehr E-Mailings Ihre Empfänger erhalten haben, umso höher ist natürlich die Chance, dass sie zumindest eines davon geöffnet (oder darin geklickt) haben – und das erhöht natürlich die Reichweite.

Denn wenn ein Empfänger nur ein einziges Mailing bekommen hat, konnte er es entweder öffnen - oder eben nicht (und die Reichweite für ihn ist dann entweder 100% oder 0%).

Auch wenn Sie in dem Analyse-Zeitraum eine bestimmte Anzahl Mailings verschickt haben, bedeutet das nicht, dass sämtliche Empfänger ebenso viele Mailings erhalten haben! Denn manche könnten sich ja erst im Analyse-Zeitraum für  den Newsletter angemeldet haben – und wieder andere haben sich vielleicht in dem Zeitraum davon abgemeldet.

Wenn Sie mit der Maus über einen der Punkte in dem Diagramm fahren, wird Ihnen die Anzahl an Mailings und der Empfänger angezeigt.

Tipp für die Interpretation: Je höher der Anteil an Empfängern ist, die eine ausreichende Anzahl an Mailings in dem Analyse-Zeitraum erhalten haben, umso aussagekräftiger ist die Reichweiten-Analyse. Anders formuliert: Wenn es viele Empfänger gibt, die nur sehr wenige Mailings bekommen haben, sollten Sie insbesondere mit "drastischen" Maßnahmen wie der Bereinigung von Schläfern Vorsicht walten lassen!