E-Mail Marketing Glossar: Alle Einträge mit H

Ham

Im Gegensatz zu Spam bezeichnet man erwünschte (und legale) E-Mails als "Ham".

Handlungs-Aufforderung

siehe Call-to-Action

Hard Bounce

siehe Bounce, hard

Head (-Bereich)

Der oberste Bereich eines E-Mailings, das der Empfänger zu sehen bekommt (im Unterschied zu den Header-Daten, die für den Transport des E-Mails notwendig sind). Der Head-Bereich spielt für die Öffnungsrate eines Newsletters eine wesentliche Rolle, siehe dazu Vorschau-Bereich.

Header

(dt. manchmal "Kopfzeile" genannt): Enthält für den Transport eines E-Mails notwendige Angaben, vor allem Absender, Empfänger, Betreffzeile, Datum oder die Zeichen-Kodierung. Der Header trennt das E-Mail vom Body. Er sollte nicht mit dem Vorschau-Bereich (Head-Bereich) verwechselt werden - damit ist der obere Teil eines Newsletters gemeint, der üblicherweise Logo und/oder einen Einleitungstext beinhält.

Heatmap

Spezielle graphische Darstellungsform für Informationen, wobei Häufigkeiten durch unterschiedliche Farbintensitäten dargestellt werden. In Zusammenhang mit E-Mail Marketing werden Heatmaps oft für die Darstellung der Klicks in einem Newsletter verwendet: Dabei wird eine verkleinerte Darstellung des Mailings angezeigt und mit unterschiedlichen Farben wird markiert, wo die meisten Klicks stattgefunden haben (je heißer/rötlicher die Farbe, umso mehr Klicks fanden an der Stelle statt).

Honeypot

siehe Spam-Falle

Hotmail

War bis 2013 ein beliebtes kostenloses web-basiertes Mail-Programm von Microsoft. Es wurde 2013 durch Outlook.com (ebenfalls ein Web-Mail Programm) abgelöst.

HTML

(Abkürzung für "Hypertext Markup Language", auch: Quellcode oder Quelltext): Sammlung aller Formatierungs-Befehle, aus denen eine Website bzw. ein E-Mail besteht. Der HTML-Code enthält alle Angaben, die Web-Browser bzw. Mail-Programme benötigen, um eine Seite bzw. ein E-Mail auf dem Bildschirm darstellen zu können. Streng genommen ist HTML keine Programmiersprache, sondern enthält Angaben zu Formatierung und Positionierung der Seitenelemente. Einfaches Beispiel: Der Code "<strong>Das ist wichtig.</strong>" sorgt dafür, dass der Satz fett hervorgehoben wird.

Bei E-Mails ist zu beachten, dass die allermeisten Mail-Programme HTML leider nur sehr eingeschränkt unterstützen (siehe E-Mail HTML) - d.h. viele Befehle, die in einem Web-Browser funktionieren, werden durch E-Mail-Programme nicht dargestellt (unrühmliche Beispiele sind hier vor allem Microsoft Outlook und (ältere Versionen von) Lotus Notes).

HTML5

Massive Erweiterung des HTML-Standards (der zuletzt aktuellen Version 4). HTML5 bietet u.a. die Einbindung von Videos, Audio und Animationen und es unterstützt lokale Speicher oder dynamische 2D- und 3D-Grafiken. Deshalb wird erwartet, dass Flash von HTML5 nach und nach abgelöst wird. In den meisten Mail-Programmen ist die Unterstützung leider nur teilweise oder gar nicht gegeben.

HTML-Code

(Abkürzung für "Hypertext Markup Language"): siehe HTML

Alle Fakten zu dialog-Mail finden Sie in unserem druckfrischen Folder!

Kostenloser Folder

Wir senden Ihnen unseren gedruckten Folder gerne unverbindlich per Post zu.

»Jetzt anfordern
Unser Leitfaden beantwortet alle Ihre rechtlichen Fragen rund um E-Mail Marketing!

Alle rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Details für E-Mail Marketing in einem kompakten Leitfaden. Für Nicht-Juristen!

»Zum Praxis-Leitfaden
Mit dialog-Mail können wir sicher sein, dass unsere Mails auch tatsächlich optimal ankommen.

"Mit dialog-Mail können wir sicher sein, dass unsere Mails auch tatsächlich optimal ankommen."

Dipl.-Ing. Rudolf Purkhauser, Bayer Austria